• img-book

Slowenische Küche

Avtor: Andrej A. Fritz
ISBN: 961-6414-01-1
Tehnični podatki: 64 strani, format 11,5 x 22,5 cm, mehka vezava

7,00

Quantity:
About This Book
Overview
Nebel schwebt über dem Tal. Die Bergspitzen baden in der Morgenröte der goldenen Sonne strahlen. Es riecht nach Frühling. Die letzten Schneefetzen in den Schluchten schmelzen langsam dahin. In den Schattenseiten blühen schon die Primeln und die Zeitlosen. Doch die Glockenblumen kriechen erst noch scheu hervor. Aus dem niedrigen Bauernhaus qualmt ein grauer, duftender Rauch und im Bauernofen prasselt das Reisig.
Im Topf auf dem Bord neben dem Ofen liegt halbaufgegangene Hefe, vermischt mit Mehl und Zucker, bereit um zu einem Teig für die Potitze und Brot geformt zu werden. Im schwarzen Gang gegenüber der Feuerstelle hängt geschlachtetes Fleisch von der Decke, das der Fleischer vor einer Woche zubereitet hat. Der Rauch ist schon daran haften geblieben, denn nun duften die Würste und der Speck angenehm.
Ich lege noch einige Buchenscheite in den Holzofen und das Wasser im Topf fängt schon zu sieden an. Mutter gibt zwei Prisen Salz dazu und wartet, bis das Wasser aufkocht. Nun streut sie ein Mass Buchenweizenmehl in das siedende Wasser und bildet mit dem oberen Ende des Kochlöffels ein Loch in das Häufchen, damit so das siedende Wasser wie ein Vulkan aus der Mitte herausbricht. Nun stellt sie den Topf auf das äussere Ende des Herdes, bedeckt ihn und lässt es langsam kochen. Der Getreidekaffee fängt unterdessen an zu duften. In der Pfanne duften schon die warmgewordenen Grieben, auf die nun der zerbröckelte Buchenweizensterz fällt. Eine Hühnerbrühe brodelt in einem grossen, schwarzen Topf und auf dem Brett werden die hausgemachten Nudeln getrocknet. Mutter geht in der Küche hin ind her und ist mit den Zutaten für die prekmurska gibanica beschäftigt. Vor dem Mittagessen fangen auch schon das frischgebackene grüne Brot und die Walnusspotitze an zu duften, die Mutter auf einem Brett aus dem Ofen heraus zieht. Gefüllte Rindzunge, Mežerli und dolenjskoer Štruklji warten auch schon auf unsere hungrigen Mägen.
Dieser gemischter Geruch von Rauch, gerösteten Grieben, Milchkaffee und Sterz kommt mir immer wieder in Erinnerung, wenn von der Landesküche die Rede ist. Vielseitg sind das kulinarische Mosaik der slowenischen Gegenden  Primorska, Notranjska, Dolenjska, Štajerska, Prekmurje bis zum Becken Ljubljanas und Gorenjska. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Köstlichkeiten. Kirchenfeste, Volksbräuche, Geburtstage, verschiedene Festlichkeiten, die verschiedenen Gegenden und die Nachbarstaaten prägen die verschiedenen Gerichte der slowenischen Küche.
In diesem Buch ist nur ein kleiner Teil der vielen Rezepte der slowenischen Küche gesammelt. Die Hausfrauen haben viele dieser Rezepte verändert. Vielleicht wird auch jemand, der Rezepte aus diesem Kochbuch auswählt, noch etwas Eigenes dazufügen oder eine Zutat auslassen. Das macht nichts, das Gericht bleibt immer noch dasselbe. Geschmack unterscheidet sich eben.
Ich wünsche ihnen viele kulinarische Genüsse beim Zubereiten der Rezepte aus der Slowenischen Küche und GUTEN APPETIT!

“Slowenische Küche”

There are no reviews yet.